Ferno

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vorliegende allgemeine Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) regeln Ablauf und Verkaufsbedingungen für den Handel mit Produkten und Dienstleistungen, die Ferno (Schweiz) AG mit Firmensitz in Cheerstrasse 16 / 6014 Littau Luzern - Switzerland (CH) (im Folgenden der „Verkäufer“) an die eigenen, in Switzerland und im Ausland ansässigen Kunden (im Folgenden „Käufer“) vermarktet.
Diese AGB regeln sämtliche Verkaufsverträge, die von Ferno (Schweiz) AG für Produkte abgeschlossen werden. Sie sind integraler und wesentlicher Bestandteil aller Kostenvoranschläge, Bestellungen und Auftragsbestätigungen für den Erwerb solcher Produkte. Der Käufer ist gehalten, diese AGB aufmerksam durchzulesen.

1. Auftragsannahme

1.1 Bei Ferno (Schweiz) AG eingegangene Bestellungen werden nur dann als angenommen betrachtet, wenn der Käufer den Kostenvoranschlag samt angegebener Verkaufsbedingungen schriftlich akzeptiert, indem er innerhalb der jeweils angegebenen Frist eine unterzeichnete Kopie des Kostenanschlags mit dem Vermerk „angenommen“zurücksendet.
1.2 Sobald Ferno (Schweiz) AG einen akzeptierten Kostenvoranschlag oder eine Direktbestellung erhält, wird eine Auftragsbestätigung an den Käufer gesendet. In beiden Fällen enthält die Auftragsbestätigungen einen Verweis auf den betreffenden akzeptierten Kostenvoranschlag bzw. auf die Direktbestellung, sowie eine Übersicht über jedes bestellte Produkt mit Angaben zum betreffenden Preis, zu anfallenden Steuern und Gebühren, zur gewählten Zahlungsart sowie zu den Versandbedingungen für die Auslieferung der erworbenen Produkte.
1.3 Die Auftragsbestätigung des Verkäufers gilt als stillschweigend akzeptiert, sofern nicht binnen 3 Tagen eine gegenteilige Mitteilung des Käufers eingeht.
1.4 Bestellungen, die ordnungsgemäß von Ferno (Schweiz) AG bestätigt wurden, können nicht ohne die Zustimmung des Verkäufers vom Käufer aufgekündigt werden.

2. Preise

2.1 Die Preise für die Produkte sind in der zum Zeitpunkt der Bestellung des Käufers geltenden Preisliste von Ferno (Schweiz) AG angegeben. Sollte das betreffende Produkt nicht in dieser Preisliste aufgeführt sein, so gelten die im Kostenvoranschlag angegebenen und im Rahmen der Auftragsbestätigung von Ferno (Schweiz) AG bestätigten Beträge.
2.2 In den Preisen sind die Transportkosten von Ferno (Schweiz) AG bis zu den Räumlichkeiten des Kunden nicht berücksichtigt. Diese Kosten müssen separat vom Käufer getragen werden.
2.3 Steuern und Abgaben sowie sämtliche Kosten, die eventuell für die Anpassung des Produkts anfallen, um die Konformität desselben mit lokalen Regularien zu erzielen, sind vom Käufer zu tragen. Solche Anpassungen sind nur dann zulässig, wenn sie nicht zu nationalen oder europäischen Rechtsbestimmungen in Widerspruch stehen und erfordern eine vorherige schriftliche Billigung seitens Ferno (Schweiz) AG.
2.4 Ferno behält sich die Möglichkeit vor, seine Preise abzuändern, falls die Produktionskosten beeinflussende Ereignisse eintreten, die sich im Wesentlichen seinem Einfluss entziehen, oder falls sich der EUR/USD-Wechselkurs in erheblichem Ausmaß ändert.

3. Transport und Lieferkosten

3.1 In der Regel werden die Lieferungen über einen Kurierdienst abgewickelt, sofern keine anderen schriftlichen Vereinbarungen mit Käufer vorliegen. Sämtliche Kosten für Transport und Lieferung der Produkte gehen zu Lasten des Kunden.
3.2 Bei Spedition mit Nachnahme erlischt die Verantwortung des Verkäufers ab dem Zeitpunkt, zu dem das Produkt dem Kurierdienst übergeben wird. Alle während der Spedition auftretenden Risiken der Beschädigung, des Verlusts oder der Zerstörung des Produkts gehen zu Lasten des Käufers.
3.3 Die Lieferfristen (geschätztes Speditionsdatum), die von Ferno (Schweiz) AG in der Auftragsbestätigung angegeben werden, sind als Richtwerte zu verstehen, die keine Verbindlichkeit für Ferno (Schweiz) AG beinhalten. Die Firma haftet in keiner Weise für eventuelle direkte oder indirekte Schäden, die durch Lieferverzug oder -unterbrechung entstehen oder durch irgendwelche Ereignisse hervorgerufen werden, die sich der Kontrolle des Verkäufers entziehen: Dazu gehören unter anderen Kriege, Aufstände, Embargos, Auflagen der Regierungs- oder Militärbehörden, Brände, Überschwemmungen, Unwetter, Erdbeben, Unfälle, Quarantänebeschränkungen, Streiks, Verspätungen der Transportmittel, Mangel an Fahrzeugen, an Treibstoff oder Arbeitskräften und Materialengpässe.
3.4 Ein Lieferverzug autorisiert den Käufer nicht dazu, den Auftrag zu stornieren, sofern er nicht vorher eine diesbezügliche schriftliche Autorisierung von Ferno (Schweiz) AG eingeholt hat. Ausschließlich bei einem Verzug, der länger als sechs Monate ab dem geschätzten Lieferdatum der Waren dauert, hat der Käufer die Möglichkeit, den Auftrag zu stornieren, ohne irgendeine Entschädigung oder einen Schadenersatz zu verlangen.

4. Zahlungen

4.1 Die Zahlungen müssen binnen der vereinbarten Fristen sowie mit der in der Rechnung angegebenen Zahlungsart und Währung erfolgen.
4.2 Unter Bezugnahme auf die EU-Richtlinie 2011/7 des Europäischen Parlaments vom 16. Februar 2011 zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr wird gemäß den Bestimmungen von Artikel 6 „Entschädigung für Beitreibungskosten“ ein minimaler Pauschalersatz von 40,00 EUR erhoben, vorbehaltlich der erhöhten Unkosten für Beitreibungs-Verwaltungsaufwand und Verzugszinsen in Höhe von 8 Punkten über dem Basiszinssatz der EZB, unbeschadet der Bestimmungen des internationalen Privatrechts zum Eigentumsvorbehalt.
4.3 In keinem Fall kann eine die Produkte und/oder die Produktlieferung betreffende Reklamation als Rechtfertigung für Zahlungsverzug oder -unterbrechung herangezogen werden.

5. Regelverstöße des Käufers

5.1 In folgenden Fällen hat Ferno (Schweiz) AG die Möglichkeit, die Auslieferung von bestellten und bestätigten Produkten zu unterbrechen:
a) Nichtbeachtung von einer oder mehreren der vereinbarten Verkaufsbedingungen seitens des Käufers;
b) Zahlungsverzug des Käufers in Bezug auf irgendeinen Auftrag oder Feststellung finanzieller Schwierigkeiten des Käufers.
5.2 Jede Lieferung kann nur erfolgen, wenn die vorherigen Verpflichtungen eingehalten wurden.

6. Markenzeichen

6.1 Die geistigen Urheberrechte auf Produkte, Markenzeichen, Texte, Bild- und Videomaterial, Präsentationen, Copyright und Ähnliches sind ausnahmslos exklusives und uneingeschränktes Eigentum von Ferno (Schweiz) AG.
6.2 Der Käufer verpflichtet sich, jegliche Handlung zu unterlassen, die diese Rechte von Ferno (Schweiz) AG in irgendeiner Weise verletzen könnte.
6.3 In keinem Fall ist der Käufer dazu berechtigt, die Markenzeichen der im Lieferumfang enthalten Produkte in irgendeiner Weise aufzuzeichnen, zu nutzen oder zu verändern.
6.4 In keinem Fall ist der Käufer dazu berechtigt, die Markenzeichen der im Lieferumfang enthaltenen Produkte für Werbetätigkeiten zu nutzen, sofern er nicht hierfür eine vorherige schriftliche Genehmigung seitens Ferno (Schweiz) AG eingeholt hat.

7. Rechtsfolgen

7.1 Der Käufer ist verantwortlich für die Rechtsfolgen , die sich in Konformität mit lokalen und nationalen Rechtsvorschriften sowie Normen und Auflagen für den Gebrauch und die Installation der Produkte ergeben.

8. Abweichende Regelungen

8.1 Vorliegende AGB sind zusammen mit eventuellen schriftlichen Sondervereinbarungen als komplette Vereinbarung zwischen Verkäufer und Käufer definiert. Sie können nicht ohne die schriftliche Zustimmung des Verkäufers abgeändert und/oder abgewandelt werden.
8.2 Jede abweichende Regelung bedingt nicht die Ungültigkeit dieser AGB sondern ist nur im Hinblick auf die gegenständliche Bestellung bzw. den Auftrag wirksam.

9. Streitfälle

9.1 Die AGB unterliegen dem geltenden Recht Switzerland. Alle Streitigkeiten, die sich aus dem hier geregelten Vertrag ergeben, einschließlich Unstimmigkeiten bezüglich seiner Auslegung, Gültigkeit und/oder Ausführung, fallen ausschließlich in die Zuständigkeit des Gerichts von Luzern.